Produkte

weavee: Isolierte Datenquellen verknüpfen

Datenbanken funktionieren gut, wenn sie sorgfältig entworfen und gepflegt werden. Sie zeigen dann u.a. die Beziehungen zwischen den enthaltenen daten (Entitäten) explizit. Die Nutzung dieser Datenbeziehungen macht Datenbaken (insbesondere “relationale”!) so extrem nützlich und grundlegend für unsere Informationsgesellschaft. Aber was, wenn Sie voneinander isoliert gepflegte Datenbanken haben, die zwar gemeinsame Entitäten enthalten, die Beziehungen aber aus Unkenntnis der jeweils anderen Datenbank nicht explizit gemacht wurden. Ein häufiges Phänomen! Denken Sie an Marktforschungsfirmen, die Produktdaten(banken) von verschiedenen Händlern, oder nationale Eisenbahngesellschaften, die Wartungsinformationen von unterschiedlichen Herstellern erhalten.

Unsere neue weavee Technologie unterstützt sie dabei, implizite Beziehungen zwischen Datenquellen zu nutzen, die nur über die Analyse von Texten wie z.B. Produkttiteln auffindbar sind. weavee nutzt fortgeschrittene linguistische Erkennungsmethoden. um die begleitenden Texte zu analysieren. Es identifiziert die Entitäten in verschiedenen Datenbanken und etabliert vorher nicht explizit existierende Beziehungen.

Auf diese Weise werden neue Anwendungen möglich. Sie können Datenbanken gemeinsam gegenprüfen zur Erhöhung der Datenqualität, Daten vergleichen, neue Informationen erhalten etc. Klarerweise gibt Ihnen das einen kompetitiven Vorteil…